Projekt:
Kulturverein riesa efau
Stadthaus Friedrichstadt

Ehemaliges Stadthaus Friedrichstadt, um 1910

Das ehemalige Stadthaus Friedrichstadt ist ein charakteristischer Profanbau aus dem Schaffen von Prof. Hans Erlwein. 1908 fertiggestellt, diente das Gebäude zur Unterbringung von nachgeordneten Einrichtungen der Stadtverwaltung und stellte städtischen Bediensteten Wohnraum zur Verfügung. Im Februar 1945 war das imposante Gebäude im Dach- und Giebelbereich teilweise zerstört und später ohne linken Giebel wieder funktional nutzbar gemacht worden.
Ab den 50er Jahren war hier das städtische Bestattungsamt, eine Arztpraxis, später die URANIA-Gesellschaft und im Erdgeschoss eine KONSUM-Fleischerei untergebracht. Nach der baulichen Sperrung Mitte der 80er Jahre verfiel das Stadthaus zusehends. Bemühungen um eine Rekonstruktion scheiterten schon damals stets an fehlenden Ressourcen. Immerhin wurde das Gebäude nicht abgerissen.
Auch nach 1989 wurde die Rekonstruktion einige Male, teils recht vollmundig, angekündigt. Zwar ist das ehemalige Stadthaus seither weiter verfallen, doch ist nun für den März 2002 wieder ein Baubeginn angekündigt.

Interessengemeinschaft Denkmalpflege Friedrichstadt